erschienen in systhema 15(1)

 

Jürgen Hargens [Hrsg.](2000): Gastgeber hilfreicher Gespräche. Wir haben Ihnen geholfen?! Was haben wir von Ihnen gelernt? Systemische Ansätze in der Sozialpädagogischen Familienhilfe - Teil 2. Dortmund: borgmann, 216 S., DM 34,00.

Nachdem ersten Band: „Klar helfen wir Ihnen! Wann sollen wir kommen?“ (s.a. Systhema (2) 1998, S. 218) hat Jürgen Hargens im zweiten Teil wiederum Projekte aus der Praxis zu Wort kommen lassen und in den passenden systemisch-lösungsorientierten Rahmen eingebettet. Der Titel sagt eigentlich schon alles: Klienten sind Gastgeber in diesem respektvoll-ressourcenorientierten Ansatz. Darin verbirgt sich auch für den Gast (nach meinem griechisch geprägten Bild von Gastfreundschaft) eine Verpflichtung: seinen Gastgeber bringt man nicht in Verlegenheit, man passt sich den Gepflogenheiten des Hauses an, man zettelt keine unliebsamen Auseinandersetzungen an....kurzum, man betritt ein Haus mit Respekt.  Der/die Gastgeber tischt dafür seine gesamten Möglichkeiten auf. Hier ist das die Bereitschaft, die Tür zu öffnen, seine Kompetenz und seinen Rahmen zur Verfügung zu stellen. Professionelle Hilfe rahmt den Rahmen für Möglichkeiten. Auch für die Möglichkeit, von der Gastgeberfamilie zu lernen.

Die in dem Buch beschriebenen Projekte umfassen unter anderem aufsuchende Familienhilfe und Familientherapie sowie  Gruppen im Rahmen von SPFH. Das Problemdeterminierte System, bestehend aus System Familie, System Jugendamt und Therapeutensystem bzw. SPFH wird  mit der systemischen Brille betrachtet. Meinrad Winge setzt sich in seinem Betrag mit den drei Seiten der Medaille Auftragslage, Zwangs- und Kontrollkontext in der SPFH sowie Fragen von Konsultation, Kooperation und Kundigkeit der Kunden kompetent auseinander. Jürgen Hargens (ent)wickelt in seinem Schlussbeitrag noch einmal ordnend das Ziel- und Auftragsknäuel mit der konstruktivistisch-konstruktionistischen Brille.

Ein insgesamt lesenswertes Buch für alle, die in diesem Bereich arbeiten, darüber hinaus für diejenigen, bei denen die respektvolle Gastgeber-Gast-Philosophie andockt und die sich ermutigen lassen wollen, von ihren Klienten zu lernen.

 

 

Cornelia Tsirigotis (Aachen)